Dienstag, 16. März 2010

Befreit - Arbeitslos

Ich habs getan, ich hab gekündigt. Ich habe keine Lust mich ständig anschreien zu lassen und habe das Gespräch mit der Personalerin gesucht. Mir gehts jetzt besser! Ich bin frei! Ich freue mich auf die Dinge die da kommen. Ein Schlacht war das, das sag ich euch.

So gut wie jetzt gings mir schon lange nicht mehr!

Herzliche Grüße Nancy

Kommentare:

  1. Ohje, ich kann Dich so gut verstehen. Ich war vor Jahren mal in einer ähnlichen Situation. Ich habe dann auch Knall auf Fall gekündigt. Und es war gut so :-)
    Jetzt kannst Du erst mal Luft holen und Dich dann mit neuer Energie auf was Neues stürzen.
    LG Melle

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nancy, dann herzlichen Glückwunsch!
    Das muß sich auch niemand antun, und wenn du Alternativen hast, davon gehe ich ja nun mal ganz stark aus, dann wünsche ich dir ganz viel Glück für den neuen Weg den du einschägst.
    Lg und einen wundervollen Tag,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch!

    Ich habe das auch mal gemacht und es war sehr befreiend!

    LG
    Caro

    AntwortenLöschen
  4. Hoffe jetzt wendet sich für dich alles zum Guten, ich drück dir die Daumen. Denke aber auch, dass genau das die richtige Entscheidung war!
    Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  5. RICHTIG SO!!
    Ein guter Schritt, denn wir sind ja nicht dazu da, uns in unserem Leben nur für die Arbeit aufzureiben.
    Ich wünsche dir, von Herzen, alles gute für Deinen weiteren, freien Weg,
    Lilly

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nancy,ich komme aus dem gleichen Beruf und habe mich vor ca. 5 Jahren davon befreit.Ich habe auf der Onkologie gearbeitet und es war mir nach 1 Jahren Berufsleben irgendwann nicht mehr möglich wie unmenschlich meine Kollegen und die personalleitung waren/sind!!
    Und bis heute habe ich es nicht berreut!
    GLG Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Na dann, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ;-) !!!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nancy,
    ich drück dir die Daumen, dass du deine Energie wieder findest und etwas für dich, um diese sinnvoll einzusetzen. Kein Job der Welt ist es wert, sich seine Gesundheit und sein Nervenkostüm ruinieren zu lassen.
    Alles Gute!
    LG Ute
    PS: Hab mir ja grad dein e-Book gebestellt und ausgedruckt. Ergebnis zeige ich dann im Blog! ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nancy..ich bin sicher, du hast die richtige Entscheidung getroffen.. man hat ja schon aus den Post rausgelesen, dass es dich sehr belastet.. manches soll einfach nicht sein.. ich bin sicher, du findest eine neue Arbeit mit NETTEN Kollegen.. ich wünsche es Dir.. und jetzt geniese die Zeit und ich bin gespannt was sich bei Dir so tut... ganz viele liebe Grüße emma

    AntwortenLöschen
  10. hej nancy.. ja manchmal ist es besser zu gehen. ich hatte das gleiche problem beim letzten job und ich war soooo glücklich, als ich da endlich wege war, leider hab ich bis jetzt nichts gefunden, aber die hoffnung stirbt zu letzt. ich wünsch dir alles gute

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Nancy! Mutig bist du und richtig hast du's gemacht. Gesundheit ist unbezahlbar und kein Job ist es wert, dass man sich schlecht fühlt. Ich drücke die Daumen, dass du bald was neues findest! :-) LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Nancy,
    ich freue mich mit Dir und für Dich, dass Du diesen Schritt gegangen bist!
    Für Deine zukünftige Arbeit oder Dein Vorhaben wünsche ich Dir alles Gute und viel Erfolg!
    Wichtig ist, dass Du zufrieden bist!!!
    Fröhlichst,
    martha

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Nancy,
    Herzlichen Glückwunsch, dieser Schritt ist absolut richtig gewesen. Ich bin Arzthelferin und habe meinen Job nach 26 Jahren geschmissen da ich die Zustände nicht mehr erträglich fand . Die Situation gegenüber Patienten und das ständige gemoppe unter dem Personal, fand ich einfach zum Kotzen! Nichts ist schlimmer als ein zickiger Weiberhaufen. Inzwischen fängt es aber ja auch schon im Bloggerland an.
    Deshalb besuche ich solche Blog auch nicht mehr. Das Leben ist einfach zu schön um sich wegen etwas anzukeifen zu lassen.
    Alles Gute auf deinem weiteren Weg!

    AntwortenLöschen
  14. Glückwunsch zu Deiner Befreiung und willkommen bei den Arbeitslosen,stecke da auch noch drin.Bei uns war es eine Insolvenz also nicht sooo schlimm wie in Deinem Fall.Denn das hätte ich mir auch nicht mehr gefallen lassen,geniesse es denn da kommt noch einiges auf dich zu.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Nancy
    Schade, dass sich der Job auf den Du Dich so gefreut hattest, so negativ entwickelt hat....
    Und wenn man merkt dass es einem nicht gut tut, sondern eher noch krank macht, muss man die Konsequenzen ziehen. Glückwunsch zu Deiner Befreiung!!!
    GLG conny

    AntwortenLöschen
  16. *Drück dich ganz fest*
    Ich bin froh, daß es dir damit so gut geht. Der nächste Job kommt bestimmt!
    (PS: Stoff kam heut an und wurde gleich zerschnitten, upps)
    lg
    Luna

    AntwortenLöschen
  17. Glückwunsch an dich und eine tolle Zukunft wünsch ich dir! Ich hab das 2006 gemacht und noch NIE bereut - so hart die arbeitssuche auch war.
    Alles Gute für dich!
    GLG
    Petra

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nancy,

    meinen Glückwunsch zu dieser Entscheidung. Auch ich habe das vor 3 Jahren getan, als ich nach ganz langer Zeit begriffen habe, dass es irgendwann eine Grenze gibt. Und ich habe es noch zu keiner Sekunde bereut. Ich weiß noch, wie sehr du dich auf den Job gefreut hast und mit wieviel Engagement du da ran gegangen bist, für dich wird es immer eine Alternative geben.

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  19. Das klingt nach einer guten Entscheidung! Ich freu mich, dass es dir besser geht!

    AntwortenLöschen